Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Ortsverband Konstanz

Naturschutzgebiet Nördliches Mainauried

Das NSG Nördliches Mainauried ist ein 11,4 Hektar umfassendes Flächenmoor, welches seit 1989 unter Naturschutz steht.

Es befindet sich im Übergangsbereich des Bodanrück zur Uferzone des Bodensees (nahe des Parkplatzes für die Blumeninsel Mainau). Dort kann das reichlich zufließende Quellwasser nur schlecht abfließen, weswegen sich eine Niedermoorschicht gebildet hat.

Aufgrund des hohen Wasserstands unterblieb auf der Fläche eine intensive Landbewirtschaftung und viele Pflanzengesellschaften, die auf eine frühere Streunutzung zurückgehen, konnten bis heute überdauern.


Wertbestimmende Arten (Kopie 1)

Fleischrotes Knabenkraut - Dactylorhiza incarnata (Rote Liste: 3 gefährdet)

Diese unter Schutz stehende Orchidee wird bis zu 60 cm hoch. Der Stängel ist hohl, kantig und weist 3-6 gelbgrüne Blätter auf. Diese sind steif aufrecht und ungefleckt. Die Tragblätter sind fleischfarben (Namensgebung). Die Lippe ist ungeteilt oder schwach dreiteilig, der Sporn kegelförmig und kürzer als der Fruchtknoten. Blütezeit ist von Mai bis Juli.  

Gewöhnliche Teufelsabbiss - Succisa pratensis (Rote Liste 3)

Der Teufelsabbiss ist eine Wiesenstaude und wächst  etwa 30–50 cm hoch. Zwischen Juli und September entwickelt die Pflanze violette bis blaue Blüten. Man trifft den Gewöhnlichen Teufelsabbiss besonders in montanen Regionen auf Moor-Magerwiesen an, bevorzugt auf wechselfeuchten, basenreichen, mäßig sauren und humosen Böden. 

Lungenenzian - Gentiana pneumonanthe (Rote Liste 3)

Dieser Enzian wird bis zu 50 cm groß und ohne grundständige Blattrosette. Die Blätter sind linealisch und werden 5 cm lang, meist einnervig. Die Blüten befinden sich in den Achseln der obersten Blätter. Die Krone ist eng glockenförmig, 5teilig, blau, innen mit 5 grün punktierten Streifen. Blütezeit ist von Juli bis September.

Schutzgebietsverordnung

Literatur

Hier findest du Nachschlagewerke für das NSG Nördliches Mainauried

BUND-Bestellkorb