Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Ortsverband Konstanz

Naturschutzgebiet Bussensee

Das Naturschutzgebiet Bussensee umfasst 13,5 Hektar Fläche und befindet sich ca. 1 km westlich von Litzelstetten. Es wurde 1988 unter Schutz gestellt und wird seit 1994 vom BUND Konstanz betreut, der auch regelmäßige Landschaftspflegemaßnahmen wie die Bekämpfung von Neophyten durchführt.

Gebildet hat sich der Moorkörper in einer Senke zwischen Drumlins. Aufgrund unterschiedlicher Nutzungsverhältnisse hat sich eine vielfältige Standort- und Vegetationsmosaik herausgebildet. 

Wertbestimmende Arten

Fleischrotes Knabenkraut - Dactylorhiza incarnata (Rote Liste: 3 gefährdet)

Diese unter Schutz stehende Orchidee wird bis zu 60 cm hoch. Der Stängel ist hohl, kantig und weist 3-6 gelbgrüne Blätter auf. Diese sind steif aufrecht und ungefleckt. Die Tragblätter sind fleischfarben (Namensgebung). Die Lippe ist ungeteilt oder schwach dreiteilig, der Sporn kegelförmig und kürzer als der Fruchtknoten. Blütezeit ist von Mai bis Juli.  

Mücken-Händelwurz - Gymnadenia conopsea (Vorwarnliste)

Die Mücken-Händelwurz ist eine ausdauernde krautige Pflanze von etwa 30-80 cm Höhe. Die mehr oder weniger stark duftenden Blüten sind rosa bis dunkelpurpurrot. Typisch für die Blüte ist die dreilappige Lippe (Labellum) und der fadenförmige, abwärts gebogene Sporn, der 10-20 mm lang und länger als der Fruchtknoten ist. Durch den langen Sporn ist die Art leicht von den ähnlich aussehenden Knabenkraut-Arten zu unterscheiden.

Sibirische Schwertlilie - Iris Sibirica (Rote Liste: 2-3 stark gefährdet)

Dieses seltene Liliengewächs wird bis zu 80 cm hoch. Die Blätter sind unter 1 cm breit und kürzer als der 1-3blütige Stängel. Die blau bis violetten Blüten sind gegen den Grund gelb. Die äußeren 3 Blütenblätter sind 4-5 cm lang, die inneren kürzer, die Narben aber weit überragend. Die Fruchtkapsel ist 3-4 cm lang und querrunzelig. Blütezeit ist von Mai bis Juni. 

Schutzgebietsverordnung

Literatur

VORBEMERKUNG:
Es handelt sich um ein Verlandungsmoor ohne offene Wasserfläche. Bei STARK (1927) wird es unter der Bezeichnung "Bussenried I", bei GÖTTLICH (1972) unter "Moor in der Flur Bussensee", bei LANG (1973) unter "Bussenried II" und bei GRÜTTNER (1990) unter der Bezeichnung "Bussenseeried/Litzelstetten (BuL)" geführt. Eine Verwechslung mit dem NSG Bussenried (3.135) ist daher leicht möglich.

Hier findest du Nachschlagewerke für das NSG Bussensee.

Ansprechpartner*in

Dominique Seeger

Projektleitung, Ehrenamtsbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit
Zum Hussenstein 12 78462 Konstanz E-Mail schreiben Tel.: 07531 / 15164

BUND-Bestellkorb