Ortsverband Konstanz

Online-Seminar mit Workshop: Wärmeplanung – der Schlüssel zum kommunalen Klimaschutz

Auf die Städte und Gemeinden im Land kommt beim Klimaschutz eine zentrale Rolle zu. Insbesondere bei einer zukunftsfähigen Wärmeversorgung sind sie gefordert. Die großen Kreisstädte und Stadtkreise in Baden-Württemberg sind verpflichtet, bis Ende 2023 Pläne mit dem Ziel einer klimaneutralen Wärmeversorgung im Jahr 2040 aufzustellen, alle anderen Gemeinden werden dabei unterstützt. Im Rahmen dieses Seminars erläutern Referierende die Grundlagen der Wärmeplanung, zeigen mögliche Fallstricke auf und geben Einblick in richtungsweisende Planungen in Tübingen und Bruchsal. Anschließend bietet eine Workshopphase Möglichkeit zum Austausch.

Das Seminar richtet sich an BUND-Aktive und andere Personen, die Klimaschutz auf kommunaler Ebene voranbringen wollen.
Mögliche Workshopthemen sind verpflichtete Kommunen, nicht verpflichtete Kommunen, gemeinsame Planungen mehrerer Kommunen und Sektorkopplung.

15:00 Begrüßung
15:05 Arbeitstitel: Chance und Möglichkeiten der kommunalen Wärmeplanung
           Dr. Max Peters, Klimaschutz- und Energieagentur des Landes Baden-Württemberg
15:35 Arbeitstitel: Der einfachste Weg ist nicht unbedingt der beste – soziale und ökologische Anforderungen an die Wärmewende
           Fritz Mielert, BUND Baden-Württemberg
15:45 Klimaschutz und Wärmewende in Tübingen
           Bernd Schott, Leiter der Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz, Stadt Tübingen
16:25 Pause
16:40 Arbeitstitel: Energieleitplan Bruchsal und die kommunale Wärmeplanung
           N.N., Stadt Bruchsal
16:50 Arbeitstitel: Regionale Wärmeausbaustrategien am Beispiel des Landkreis Karlsruhe
           N.N., Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe
17:00 Diskussion zur Karlsruhe/Bruchsal
17:20 Pause
17:30 Workshop zu verschiedenen Themen

18:30 Ende

Eine Anmeldung ist hier möglich.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

12. November 2021

Enddatum:

12. November 2021

Uhrzeit:

15-18:30 Uhr