Ortsverband Konstanz

Ein Schiffskorso im Konstanzer Trichter

Keine Netzgehege zur Fischmast im Bodensee

Hintergrund ist das Bestreben der Genossenschaft „Regio Bodensee Fisch“ eine kommerzielle Aquakultur für Felchen im Bodensee zu betreiben. Dagegen stellen sich zahlreiche Verbände, Vereine, Organisationen und Politiker, die auf die Gefahren für das sensible Ökosystem Bodensee hinweisen.
Der Bodensee verfügt über eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Welche Auswirkungen Aquakultur auf das empfindliche ökologische Gleichgewicht des Sees hat, ist völlig ungewiss. Durch die enge Hälterung in Netzgehegen (vergleichbar Massentierhaltung) können gefährliche Fischkrankheiten ausbrechen. Zuchtfische können aus den Netzgehegen entkommen und sich mit Wildfelchen kreuzen, wodurch die Genetik der Wildtiere negativ beeinflusst werden kann. Fischfutter, Kot und Urin gelangen örtlich begrenzt in den See. Falls Baden-Württemberg Fischmast-Anlagen im See erlauben sollte, sind Nachahmer zu befürchten, mit unübersehbaren Folgen für ein einzigartiges Biotop und das Trinkwasser.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

10. Oktober 2020

Enddatum:

10. Oktober 2020

Uhrzeit:

14:00

Ort:

Seerhein, Konstanzer Trichter

BUND-Bestellkorb