Julia Nestler stellt sich vor

Julia Nestler

Mein Name ist Julia Nestler und ich bin ab 15.01.2018 als neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des BUND Konstanz tätig. Ich bin 26 Jahre alt und komme aus Konstanz.

Zu meinen Aufgaben zählen die Öffentlichkeitsarbeit, die Umweltberatung sowie die Durchführung und Begleitung von Projekten und Veranstaltungen des BUND Konstanz. Weiterhin unterstütze ich die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des BUND Konstanz und bin für die Betreuung der Kindergruppenleiter*innen im BUND Regionalverband Bodensee-Oberschwaben sowie des Landkreises Konstanz zuständig. Den Vorstand des BUND Konstanz unterstütze ich bei der Erstellung von Stellungnahmen zu umweltrelevanten Vorhaben und vertrete diesen bei öffentlichen Terminen.

Ich bringe Erfahrung im Verbandswesen, der Öffentlichkeitsarbeit, der Landschaftspflege, der Umweltbildung und der Landschaftsplanung mit. Nach dem Abitur war ich im praktischen Naturschutz im Rahmen eines Praktikums beim NABU Konstanz im Wollmatinger Ried aktiv. Anschließend studierte ich Naturraum- und Regionalmanagement an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, ein interdisziplinärer Studiengang, der sich mit der nachhaltigen Regionalentwicklung befasst. Während meines Praxissemesters in der Abteilung Umwelt und Naturschutz der Stadt Friedrichshafen war ich im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der Umweltbildung tätig. Nach dem Studium arbeitete ich in einem Büro für Landschaftsplanung. Mein Arbeitsschwerpunkt lag dabei in der Erarbeitung von Umweltberichten und Eingriffs-Kompensationsbilanzen für Eingriffe in Natur und Landschaft.

Ich freue mich auf die vielfältigen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit den zahlreichen engagierten BUND-Aktiven!

Ich bin werktags wie folgt in der Geschäftsstelle des BUND Konstanz zu erreichen:
Montag, Mittwoch, Freitag: 09.00 - 13.00
Dienstag, Donnerstag: 13.00 - 17.00

Tel.: 07531 / 15164
E-Mail: bund.konstanz@bund.net

Antje Boll stellt sich vor

Geschäftsführerin Dr. Antje Boll
Geschäftsführerin Dr. Antje Boll (Bild von T. Martens)

Seit 1. Oktober 2012 ist Dr. Antje Boll Geschäftsführerin beim BUND Konstanz. Sie ist promovierte Diplombiologin. Zuvor war sie beruflich in der lokalen Agenda Allensbach, Bodensee Naturmuseum und beim NABU Konstanz aktiv. Ihr besonderes Augenmerk gilt der Umweltbildung, der Öffentlichkeitsarbeit und der Kooperation mit anderen Verbänden und Institutionen. Wenn auch Sie Lust haben, sich beim BUND Konstanz zu engagieren, sprechen Sie Frau Boll gerne an. Sie erreichen sie Montags bis Donnerstags von 9-12 in der Geschäftsstelle.

Die FÖJler stellen sich vor

(von links: Hannes Groß; Florian Lange)

Jedes Jahr im September beginnen zwei neue FÖJ-lerInnen ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr bei uns im BUND Konstanz. Hier stellen sie sich kurz vor:

Mein Name ist Hannes Groß, ich bin 19 Jahre alt und komme ursprünglich aus Weinstadt-Beutelsbach. Ich habe mich für das Freiwillige Ökologische Jahr entschieden da der Schutz der Umwelt ein wichtiges Thema für mich ist und in der Gesellschaft zu wenig anerkannt wird. Vor allem junge Leute sollten meiner Meinung nach darüber informiert werden, schließlich müssen wir dann auch die Konsequenzen tragen, wenn es so weiter geht wie bisher.

Ich mache mir viele Gedanken zum Schutz der Umwelt und zur Veränderung des alltäglichen Lebens, um eine lebenswerte Zukunft möglich zu machen. Aus diesem Grund möchte ich nach dem FÖJ Erneuerbare Energien studieren, um auch selbst neue Technologien und Methoden erforschen zu können. Es ist mir wichtig, dass sich das Konzept von Erneuerbaren Energien in Zukunft als Norm etabliert.

Im kommenden Jahr freue ich mich auf die abwechslungsreiche Arbeit beim BUND Konstanz, ob im Büro mit meinen Kolleginnen und Kollegen, im Palmenhaus oder in den Naturschutzgebieten. Besonders freue ich mich auf die Arbeit auf den Streuobstwiesen, da ich bereits bei meiner Familie viel auf Streuobstwiesen gearbeitet habe.

Mein Name ist Florian Lange, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Konstanz.

Ich habe mein Abitur 2018 gemacht und mich anschließend für ein FÖJ beim BUND Konstanz entschieden, vor allem aus der Überzeugung heraus, dass Natur- und Umweltschutz ein essentielles Thema für alle Menschen darstellt. Für die Allgemeinheit ist es lohnenswert, Kraft und Aufwand in diesem Bereich zu investieren. Immerhin ist Arten- und Umweltschutz ein globales Thema und kann nicht nur auf lokalen Ebenen umgesetzt werden.

Ich freue mich auf das kommende Jahr und auf gemeinsame Erfolge, vor allem auch auf die praktische Arbeit in der Natur.

Unsere Praktikanten

Ebenfalls freuen wir uns, zwei Praktikanten zur Verstärkung unseres Teams begrüßen zu dürfen. Sie werden uns die nächsten sechs bis zwölf Monate bei der Gestaltung der neuen BUND-Konstanz Website unterstützen:

Mein Name ist Steffen Grundkötter, ich bin 24 Jahre alt und studiere derzeit an der Universität Konstanz. Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit betrifft uns alle, weshalb ich beschlossen habe mich im Rahmen meines Praktikums in kommunalen Projekten einzubringen. Hierbei wurden mir beim BUND neben verwaltenden Tätigkeiten auch die Teilnahme an Projekten in der Natur angeboten. Ich freue mich daher auf die Zusammenarbeit an kleinen und großen Herausforderungen rund um den Bodensee.

Hallo, mein Name ist Nikolai Leber, ich bin 21 Jahre alt und wohne seit 3 Jahren in Konstanz. Ich habe dieses Jahr den schulischen Teil meiner Fachhochschulreife abgeschlossen und nun die Gelegenheit ergriffen, beim BUND Konstanz den restlichen Teil in Form eines einjährigen ehrenamtlichen Praktikums zu erfüllen.

Nach der überwiegend theoretisch geprägten Schulzeit war es mir wichtig, stattdessen auch mal handfest und praktisch zu arbeiten. Das ließ sich in diesem Fall perfekt damit vereinbaren, dass ich den Schutz und Respekt vor der Natur mit zu meinen grundsätzlichsten Werten zähle.

Seit Mitte Juli 2018 bin ich dabei und freue mich, nun aktiv am Umwelt- und Naturschutz teilnehmen zu können, sowie auf die zukünftige Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen beim BUND Konstanz.



Umwelttipps für Geflüchtete

Suche