Das Projekt

Dass ein Wald mit all seinen Pflanzen einen unschätzbaren ökologischen und sozialen Wert hat, ist den meisten Menschen bewusst. Aber auch unsere Stadtbäume spenden Schatten, filtern die Luft, produzieren Sauerstoff, bremsen den Wind, dämpfen den Schall, geben vielen Tierarten ein Zuhause, haben eine positive Auswirkung auf den Grundwasserhaushalt, schützen vor Erosion, verbessern das Klima und verschönern das Stadtbild. Schon ein kurzer Aufenthalt unter Bäumen senkt den Blutdruck und den Cortisonspiegel. Ein wertvoller Beitrag zum Stressabbau der geplagten Städter.

Wir vom BUND-Konstanz finden, dass es angebracht ist, danke zu sagen. Deshalb werden wir ab August 2017 jeweils einen Baum des Monats küren. Die Informationen zum Zustand der jeweiligen Bäume hat uns Herr Majer von den TBK freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Unsere Stadtbäume leiden unter vielfältigen Einflüssen des Menschen: Streusalz, Luftverschmutzung, zu kleine Baumscheiben, Parken auf den Wurzelbereichen, Befahren der Wurzelbereiche, Annageln von Plakaten, Hundekot, Fahrrad abstellen, verdichteter Boden, Beschädigung der Wurzeln durch Baumaßnahmen und vieles mehr. Es ist Zeit, mehr Rücksicht zu nehmen auf unsere still leidenden Mitgeschöpfe.

Baum des Monats Februar

Bild: Hanna Hoffmann

Ich bin ein Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum) und stehe ander Fahrradbrücke auf der rechtsrheinischen Seite (Petershausen). Hier wurde ich um 1900 gepflanzt. Meine Wurzeln wurden durch die Container am Kindergarten etwas strapaziert und ich leide an einem leichten Pilzbefall. Trotzdem befinde ich mich in einem guten Allgemeinzustand. Dem ein oder anderen bin ich vielleicht bekannt. Im Frühjahr 2017 wurde für mich nämlich eine Bewässerungsanlage gebaut. Meine Art kommt aus Kalifornien, genauer gesagt, von den Westhängen der Sierra Nevada. Dort gibt es viele Quellen und Bäche, die im trockenen Sommer für ausreichend Wasser sorgen. In Konstanz muss ich deshalb im Sommer zusätzlich einmal pro Woche bewässert werden.

Meine Verwandten in den USA können bis zu 80 Meter hoch werden und einen Umfang von bis zu 30 Metern erreichen. Diese Ausmaße werde ich wohl nicht annehmen.

Über Euren Besuch würde ich mich dennoch freuen!



Umwelttipps für Geflüchtete

Suche