22. April 2015

Ausstellung Klimawirbel – Klimawandel am Bodensee

Die Ausstellung „Klimawirbel – Klimawandel am Bodensee“, ein Gemeinschaftsprojekt  von Bodensee Naturmuseum, BUND und NABU Konstanz richtet sich an alle, die in der weiteren Bodensee-Region leben, arbeiten oder Urlaub machen. Sie zeigt die möglichen Auswirkungen des Klimawandels im Bodensee-Raum auf 9 Bannern und wagt einen provokanten Blick in die Zukunft bis zum Jahre 2040. Die Themen sind Artensterben, Gesundheit, Tourismus, Energiekosten, Klimaflüchtlinge, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Wetter. Auf zwei weiteren Bannern stellt sie die heutige Realität als Ausgangspunkt für die „Zukunftsvisionen“ dar und gibt Tipps, was der Einzelne gegen den Klimawandel tun kann.

Obwohl die Ausstellung provozieren sollte, indem  beispielsweise über Alligatoren im Bodensee berichtet wird, die Badende bedrohen, wurde sie von der Realität schon eingeholt hat: Kürzlich ist eine Schnappschildkröte in Winterstarre aus dem Bodensee gezogen worden, und im letzten Jahr hatte eine Schnappschildkröte in einem bayrischen Badesee ein Kind verletzt. Auch die genannten Klimaziele der Uno werden ständig nach ober geschraubt. Die 2°C Grenze ist schon heute nicht mehr haltbar. Umso wichtiger ist es, sich mit den möglichen Auswirkungen der Klimaerwärmung schon heute auseinander zusetzen und sich auf mögliche Folgen einzustellen.

Die Ausstellung wird zeitgleich bis Oktober beim BUND im Palmenhaus (Am Hussenstein 12 in Konstanz) und im Bodensee-Naturmuseum gezeigt. Beim NABU Zentrum Wollmatinger Ried wird sie zu einem späteren Zeitpunkt zu sehen sein. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert. Interessierte Gruppen und Aussteller können die Poster in Datei-Form auf www.BUND-Konstanz.de herunterladen und ausdrucken.

Im Palmenhaus wird die Ausstellung am Mittwoch den 29.4.2015 eröffnet durch einen Vortrag von Felix Müller, einem Spezialisten zum Thema. Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr. Anschließend können sich die Besucher in Ruhe und bei einem schönen Glas Biowein  mit der Ausstellung vertraut machen und diskutieren. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!




Suche in Presse

Suche