Waldtage 2016

Rückblick Waldtage 24./25 September 2016

 

Am 24. – und 25. September fanden die diesjährigen Waldtage rund um das St. Katharinen Kloster statt. Ein Rundweg mit über 50 Informations-, Aktions- und Mitmachständen bot den Besuchern eine Vielzahl an Eindrücken rund um das Thema Wald. Und wir waren auch dabei! Unter dem Titel ,,Ökosystem Wald“ war es unser Ziel den Kinder- und Familien spielerisch das Leben im Wald näher zu bringen. Vier Spiele sollte ihr Interesse an diesen wunderschönen und wichtigen Lebensräumen wachsen lassen.

In welcher Schicht (Wurzel-, Boden/Moos/Kraut-, Strauch- und Baumschicht) lebt welcher Waldbewohner? 4 Schichten, Tier- und Pflanzenbilder, einige Wäscheklammern- und los! Besonders die jüngeren Kinder waren von diesem Spiel begeistert. So entwickelte sich das Ganze auch schnell zu einem Gemeinschaftsspiel, bei dem mehrere Kinder parallel und gemeinsam aktiv werden konnten.

Zudem konnten zwei Quiz gelöst werden. Einmal testeten die Kinder ihr Wissen rund um das Thema ,,Wildkatze“. Die Kinder lernten hierbei etwas über die Wildkatzen-Eigenschaften, ihren  schwindenden Lebensraum und Möglichkeiten ihr zu helfen. Preise wie Wildkatzensticker- und Ansteckbuttons rundeten die Sache ab und bescherten uns glückliche Gesichter, was auch wiederum uns in unserer Arbeit bestätigte.

Auch bei Spurenquiz entdeckten wir viele „Waldmeister“, welche den Hirsch, das Wildschwein, die Taube, die Wildkatze und den Hund problemlos ihren Spuren im Schnee zuordnen konnten.

Doch auch für die Erwachsenen war etwas dabei: unser Baum-Memorie. Der passende Baum/Strauch musste dem passenden Blatt und seiner Frucht zugeordnet werden. Alle schlugen sich zunächst sehr gut! Doch nach den Klassikern wie: Kastanie, Eichel und Brombeere kamen die meisten ins Grübeln. Gar nicht so einfach! Viele stellten fest: die Bäume in seinem eigenen Garten stehen zu haben oder zumindest täglich zu sehen und dann nicht richtig zuordnen zu können? Das darf so nicht sein! Somit frischte dieses Spiel auch ihr vergessenes Wissen über die Riesen unserer Wälder auf. Auch einige Kinder versuchten sich und erstaunten teils sowohl uns als auch ihre Eltern mit ihrem Wissen. Schließlich konnte man sich noch unseres Infomateriales bedienen. So können wir uns über den ein oder anderen neuen Interessenten freuen!

 

Wir hatten großen Spaß mit euch- Danke! 



Umwelttipps für Geflüchtete

Suche