FridaysForFuture CleanUp Aktion Bodensee

„Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es.“
(Erich Kästner)
-
Am 23.3 werden auch wir Teil einer bundesweiten CleanUp-Aktion, die letzten Samstag begann.
Der ganze Landkreis #Konstanz soll dabei etwas sauberer werden - dafür brauchen wir aber eure TATKRÄFTIGE Unterstützung!
Uns fehlen noch Vorschläge für besonders vermüllte Orte & natürlich fehlt auch ihr. Also falls ihr Zeit und Lust habt am Samstag im BODENSEE-Raum etwas Gutes zu tun, schreibt uns auf unsere Mailadresse: BUND.Konstanz@gmail.com

Baum des Monats März 2019

Der Baum des Monats März ist ein Trompetenbaum (Catalpa bignonioides walter) und steht seit dem Jahr 1900 im Palmenhauspark direkt neben dem Café Mondial. Ursprünglich ist diese Art in Nordamerika beheimatet, jedoch wurde sie im 18. Jahrhundert nach Europa gebracht und ist seither ein beliebter Zierbaum. Aber Vorsicht! Trotz seines majestätischen Aussehens sind nahezu alle Baumbestandteile leicht giftig.

Dafür, dass der Trompetenbaum eigentlich sehr trockene, sandige Böden bevorzugt, hält er sich schon sehr lange an seinem Platz im Palmenhauspark. Er gilt mittlerweile als ein echtes Urgestein und die über 100 Lebensjahre sind auch nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. Seine Äste und der Hauptstamm sind an verschiedenen Stellen morsch und hohl. Dazu kommen erhebliche Rindenschäden und häufige Astabgänge. Um keine Gefährdung für die Umwelt darzustellen, wird der Baum von den TBK besonders gepflegt. Das ist umso wichtiger, da sich in direktem Umfeld ein Fahrradständer und ein Spielplatz befinden. Die Arbeiten umfassen eine alljährliche Sichtkontrolle, um die Baumentwicklung zu beobachten. Ein Zugversuch, um die Festigkeit nachzuweisen, wurde bereits durchgeführt. Außerdem wird das Kronenvolumen regelmäßig reduziert, um die Belastung der geschädigten Äste zu verringern.

Obwohl bereits ein Pilz langsam an dem alten Trompetenbaum nagt, ist er als Habitatbaum sehr nach wie vor sehr wertvoll, denn seine Hohlräume bieten einer Vielzahl von Lebewesen eine Heimat. So hat der Baum beispielsweise einen "Topf" zwischen den Hauptästen, aus dem eine kleine Eibe wächst. Besucht ihn doch mal! Auch wenn man es ihm auf den ersten Blick nicht ansieht, hat der alte Trompetenbaum doch einige spannende Geschichten zu erzählen, wenn man etwas genauer hinschaut!

Hier der Standort auf Google Maps

Der stumme Frühling

Schon im Jahr 1962 veröffentliche Rachel Carson ihr berühmtes Buch "Der stumme Frühling", das seither als Mahnruf an die Zivilisation und als Ausgangspunkt der weltweiten Umweltbewegung gilt.

Darauf aufbauend gibt Prof. Dr. Rainer Luick in seinem spannenden Vortrag am 29.03. um 19:30 Uhr im Treffpunkt Petershausen einen Überblick zur Situation der biologischen Vielfalt (Biodiversität) in unserem Kulturlandschaften heute, welche Ursachen wir sicher benennen können und vor allem, was konkret, jeder von uns zu positiven Veränderungen beitragen kann.

Frühlingskräuterwanderung

Samstag 30. März von 10-12 Uhr

Treffpunkt Allmannsdorfer Grundschule Schulhof mit Verköstigung bei schönem Wetter auf der Streuobstwiese sonst im Foyer der Turnhalle - Kosten: 5€ Spende/Person für den BUND 

Anmeldung beim BUND bis 23. März!

BUND Fahrradflohmarkt

Am Samstag, den 27. April 2019 veranstaltet der BUND Konstanz seinen jährlichen großen Fahrradflohmarkt im Palmenhauspark.

Wie immer steht im Mittelpunkt der Veranstaltung die Weiternutzung von gebrauchten Fahrrädern als Beitrag zum Umweltschutz.

Zwischen 10 und 12 Uhr nimmt der BUND Fahrräder oder Fahrradanhänger entgegen und unterstützt dabei, einen angemessenen Verkaufspreis festzulegen. Zwischen 12.30 Uhr und 15 Uhr ist der Fahrradflohmarkt für Publikum, Probefahrt und Kaufinteressenten geöffnet. Zwischen 15 und 16 Uhr kann der Verkaufserlös (abzgl. 10% Provision für den BUND) bzw. das nicht verkaufte Rad abgeholt werden. Fahrräder, die nach der Veranstaltung nicht abgeholt werden, werden dem Projekt Fahrradwerkstatt von „Save Me“ gespendet. 

Datum: Samstag, 27. April 2019
Annahme: 10.00-12.00 Uhr, Verkauf: 12.30-15.00 Uhr
Ort: BUND Geschäftsstelle im Palmenhauspark, 78462 Konstanz, Zum Hussenstein 12

Mehr Infos findet ihr hier.

Unser demeter-Apfelsaft

Probieren Sie doch mal unseren demeter-Apfelsaft von Konstanzer Streuobstwiesen! 

1 Flasche – 2,50 € (inkl. Pfand 0,15 €)

1 Kasten (6 Flaschen) – 15,00 € (inkl. Kastenpfand 2,40 €)

Der Verkauf des Apfelsafts findet in der BUND-Geschäftsstelle im Palmenhaus statt.

Der erste Friday for Future in Konstanz

Die Schüler*innen beim Demostart auf der Marktstätte. (Foto: Joel S.)

Letzten Freitag streikten Schüler*innen, Student*innen und Aktivist*innen bei der ersten Fridays-for-Future-Demo in Konstanz für eine konsequente Klimapolitik.

Dieser Auftakt war ein voller Erfolg; mindestens 400 Menschen waren dabei und haben sich für einen nachhaltigen Umgang mit der Erde eingesetzt.
Notizen wurden gemacht und weitere Streiks sind in Planung – haltet die Augen offen!

Rückblick Jubiläumsfeier 40 Jahre BUND Konstanz

Die BUND-Spechte schneiden gemeinsam mit BUND-Konstanz-Gründer Manfred Kermann den Geburtstagskuchen an.

Seit nunmehr 40 Jahren setzt sich der BUND Konstanz für den Umwelt- und Naturschutz in Konstanz und der Region ein. Mit seiner Arbeit zur Umweltbildung, den Streuobstwiesen und der Landschaftspflege hat der Umweltverband das Stadtbild geprägt und das Bewusstsein für die Natur der Umgebung sensibilisiert.

Diese langjährigen Erfolge wurde nun angemessen gefeiert! Es war ein rauschendes Fest im Wolkensteinsaal. Über 160 Gäste, darunter und zahlreiche namhafte Vertreter des Umwelt- und Naturschutzes genossen ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Highlights waren der musikalische Auftritt der BUND-Spechte mit ihrem selbstgebastelten Naturschmuck, sowie der darauffolgende gemeinsame Kuchenanschnitt mit dem BUND-Konstanz-Gründer Manfred Kermann.

Außerdem durften wir uns über eine Festrede des Geschäftsführers des BUND-Landesverbandes Ralf Stolz und der Konstanzer Landtagsabgeordneten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Nese Erikli, freuen. Auch ein Rückblick über die letzten 40 Jahres des BUND Konstanz in Form einer Dia-Show wurde geboten. Eindrücklich war die Festrede von Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND. Eigens aus Berlin angereist, sprach er sich leidenschaftlich für den Umweltschutz aus und betonte die Bedeutung der BUND-Ortsgruppen wie Konstanz, die den Naturschutzgedanken zu den Menschen bringen und aktiv vor Ort umsetzen. Gerne können einige Aufnahmen der Veranstaltung in unserem Fotoalbum auf Facebook eingesehen werden. Wir freuen uns über jeden Besucher!



Umwelttipps für Geflüchtete

Suche